Menschen

Ali Schwartz
Anett Wolter
Christin Schmidt
Frédéric Holzwarth
Jörg Gönner
Sophia Steinbach
Ulrike Christl

Ali Schwartz

Alexandra Schwartz (Ali, 1986) arbeitet als Künstlerin und Pädagogin mit Tanz als emanzipatorische Praxis in Leipzig. Prinzipien aus der Contact Improvisation, körperorientierter systemischer Therapie (in Ausbildung) und TaKeTINa-Rhythmustherapie beeinflussen ihre Arbeitsweise Räume für Selbstermächtigung und Gruppenprozesse zu gestalten.

Kontakt: ali (at) contactbewegen.eu

Ali Schwartz

Anett Wolter

Anett lebt und arbeitet als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin in Leipzig.

Nach ihrem Studium an der Palucca-Schule Dresden hat sie 7 Jahre in Spanien vor allem Zeitgenössischen Tanz, Kreativen Kindertanz und Contactimprovisation unterrichtet und wirkte selbst als Tänzerin, Performerin und Choreografin an verschiedenen Projekten mit. Durch ihre Klassen, Kurse und Jams in Almería (Andalusien) regte sie den Aufbau einer Contactszene an, die es in dieser Form dort nicht gab.

Sie sieht Tanztechniken wie Ballett, Modern, Contemporary etc. zwar als wichtige Werkzeuge an, um eine eigene, körperliche Ausdrucksform zu entwickeln, jedoch liegt ihr Interessenschwerpunkt sowohl künstlerisch als auch pädagogisch immer bei der Person als Ganzes.

Ihren persönlichen und professionellen Weg versteht sie als ständigen Lernprozess, der trotz einer klaren Linie immer offen wir neue Einflüsse bleibt. Solche Einflüsse waren in der Vergangenheit z.B. Musik, Theater, Yoga und Meditation, Feldenkrais und andere somatische Methoden, subbody butoh etc. Ihre wichtigsten Lehrer sind ihre Kinder Marta und Pablo.

Kontakt: contacto (at) anettwolter.com

Anett Wolter

Christin Schmidt

arbeitet choreographisch, dramaturgisch und kulturorganisatorisch.

ihr interesse an darstellender kunst, jahrelanges tanzen, ein kultur- und tanzwissenschaftliches studium und neugier für das wissen des körpers und für gesellschaftliche bewegungen führen sie zu verschiedenen aktivitäten im zusammenhang mit körper, tanz, theater und gesellschaftspolitischem.

sie unterrichtet tanz mit schwerpunkt auf improvisation, arbeitet choreographisch mit kindern und jugendlichen, kuratierte für die interdisziplinäre degrowth-konferenz 2014 das kunstprogramm, arbeitete dramaturgisch für freie theatergruppen und den tanzscout berlin und organisatorisch für tanz-und theaterfestivals.

Christin Schmidt

Frédéric Holzwarth

Ich unterrichte seit 2013 regelmäßige Kurse und Workshops in Contact Improvisation.

Ich habe ein tiefes Vertrauen in die Contact Improvisation, die für mich eine transformative und emanzipatorische Praxis ist, die Menschen und Gemeinschaften ermutigen und befähigen kann.

Beim Unterrichten gestalte ich einen Raum, der vielfältige Erfahrungen ermöglicht. Gestalttherapie und die Philosophie des Geistes beeinflussen meine Sicht auf das Unterrichten.

Kontakt: solego|posteo|de
Website

frédéric holzwarth

Jörg Gönner

lebt und arbeitet als Künstler in Leipzig.
Er bezeichnet sich als Performer.

Nach einer Karriere als Kameramann studierte er Fotografie im Kontext zeitgenössischer Kunst an der HGB in Leipzig. Parallel zu seinem Studium beschäftigte er sich mit der chinesischen inneren Kampfkunst Bagua und Contact Improvisation und lernte das System traditioneller chinesischer Meridian Massage sowie die tiefe Bindegewebe Arbeit Shén Dào nach Achim Eckert.

Heute arbeitet er künstlerisch vorrangig im Bereich Performancekunst.

Kontakt: joerg.goenner (at) contactimpro-leipzig.de

Joerg Goenner

Sophia Steinbach

Sophia lebt und arbeitet als Waldorf-Erzieherin in Leipzig. Sie hat ein besonderes Interesse an zwischenmenschlichen Kommunikationsprozessen und der sozial-emotionalen Wirksamkeit von Berührung und Bewegung. Seit 2014 tanzt Sie Contact Improvisation. Ihre regelmäßige Bewegungspraxis nutzt Sie als Inspirationsquelle und stetiges Lernfeld. Ihre CI-Klassen hält Sie als experimentellen Raum, in dem eigenverantwortliches Lernen und das Verhandeln innerer Widerstände ausdrücklich willkommen sind.

Sophia Steinbach

Ulrike Christl

Ulrike entdeckte 2008 die Contact Improvisation und ist seitdem fasziniert vom Tanzen, Forschen und Unterrichten. Ihre Bewegungspraxis wird bereichert durch somatische Ansätze wie BMC und Feldenkrais und der intensiven Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Tanz, Axis Syllabus, Tango Argentino und Achtsamkeitstraining.

Ulrike studierte Sprechwissenschaft, Phonetik und Literaturwissenschaft und arbeitet an Kunstuniversitäten, Schauspielschulen und am Theater als Atem- Stimm- und Sprechdozentin und als Bewegungslehrerin. Seit zwei Jahren befindet sie sich berufsbegleitend in Ausbildung zur Gestalt- und Tanztherapeutin.

Ulrike Christl